Grippeschutzimpfungen ab sofort möglich

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die Influenzaimpfung für folgende Gruppen:

  • Personen ab dem 60. Lebensjahr
  • Schwangeren ab Beginn des 4. Schwangerschaftsmonats, 
  • Menschen mit  erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens (wie z.B. chronische Krankheiten der Atmungsorgane, Herz- oder Kreislaufkrankheiten, Leber- oder Nierenkrankheiten, Diabetes oder andere Stoffwechselkrankheiten, chronische neurologische Grundkrankheiten wie z.B. Multiple Sklerose, angeborene oder erworbene Immundefizienz,
  • Bewohner von Alters- oder Pflegeheimen,
  • für Personen, die als mögliche Infektionsquelle die im selben Haushalt lebende oder von ihnen betreute Risikopersonen (siehe oben) gefährden könnten,
  • Personen mit erhöhter Gefährdung (z.B. medizinisches Personal),
  • Personen in Einrichtungen mit umfangreichem Publikumsverkehr,
  • Personen mit direktem Kontakt zu Geflügel und Wildvögeln (die Impfung schützt zwar nicht vor der Vogelgrippe, aber es werden damit problematische Doppelinfektionen vermieden).

 

Zurück